§ 1. Geltung der Bedingungen

Die Erstattung der Begutachtung vom Auftragnehmer auto-fair-kaufen.de) (AN) für den
Auftraggeber (AG) erfolgt ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbestimmungen.

§ 2. Auftragserteilung

Der Auftrag zur Gutachtenerstattung ist schriftlich zu erteilen, aber auch
mündlich, telefonisch oder über andere Telekommunikationstechniken aufgegebene
und so entgegengenommene Aufträge gelten als verbindlich. Der AG hat dem AN zur
ordnungsgemäßen Erstattung des Gutachtens erforderliche Unterlagen und
Auskünfte unentgeltlich und ohne besondere Aufforderung zur Verfügung zu
stellen.

§ 3. Vollmacht

Der AG legitimiert den AN zur Vornahme aller ihm erforderlichen und
zweckdienlich erscheinenden Feststellungen, Untersuchungen und Leistungen bei
und gegenüber Behörden, Unternehmen und Dritten.

§ 4. Zahlungsbedingunge

Soweit keine andere schriftliche Vereinbarung getroffen ist, ist das Honorar
zum Zeitpunkt der Auftragsabgabe zu errichten spätestens nach Eintreffen der
Onlinerechnung.

§ 5. Honorar

Bei Fahrzeugbewertungen richtet sich das Honorar nach
dem internen Aushang. Die Rechnung beinhaltet die Gesetzliche MwSt. Mündliche
Kostenabsprachen bestehen nicht.

§ 6.
Differenzvergütungsklausel


Erfolgt nach der Tätigkeit als Privatsachverständiger eine weitere,
gerichtliche zu Beweissicherungszwecken entweder als Zeuge, sachverständiger
Zeuge oder auch gerichtlicher Sachverständiger, so wird die Differenz fällig
zwischen der gerichtlichen Entschädigung und dem
Honorar gemäß § 5, 5.3 dieser AGB.

§ 7. Stornierung

Auftragsstornierungen sind schriftlich, per Fax oder Email mitzuteilen. Eine
Stornierung kann nur angenommen werden sofern noch keine Leitung erbracht
wurde.

§ 8. Gutachtenerstattung

Der AG erhält, sofern nichts anderes vereinbart, das Gutachten bin drei
Werkstagen. Samstage, Sonntage und Feiertage sind hier von ausgeschlossen.

§ 9. Gutachtenversand

Der Versand des Gutachtens an den AG oder auf Wunsch des AG an Dritte erfolgt
auf Risiko des AG. Die Übersendung erfolgt ausschließlich elektronisch.

§ 10. Haftung

Der AN ist verpflichtet, den erteilten Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen
auszuführen. Bezüglich der Haftung des AN gelten die gesetzlichen Regelungen.
Der AN übernimmt keine Haftung für Bauteile der eine demontierung unterliegen und
auch nicht im Angebot enthalten ist. Die Bewertung ist rechtlich nicht
anwendbar.

§ 11. Anwendbares Recht

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen AG
und AN gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 12. Gerichtsstand/ Schlussbestimmung

Gerichtsstand ist der Firmensitz 
auto-fair-kauf.de. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen
oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder
werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder
Vereinbarungen nicht berührt.